Tierkommunikation für Fortgeschrittene

Seminare für Fortgeschrittene

schnurre-gestreckt

Bei diesen Seminaren handelt es sich um eine Vertiefung und eine Erweiterung
von dem auf dem Basis-Seminar erlernten.

Bis 2011 war es so, dass ich die folgenden Seminare, nämlich Fortgeschrittene I, II und III
jeweils einzeln abhielt. Seit Mitte 2011 ist der Verlauf so, dass Teilnehmer an einem
Seminarwochenende aus Fortgeschrittenen I auf Teilnehmer des Seminars
Fortgeschrittene II und III treffen. Am Ende des Seminares war ich begeistert.
Die weiter Fortgeschrittenen konnten den anderen Teilnehmern eine sehr gute
Hilfestellung leisten. Das ist sowohl für die Teilnehmer von II und III ein Vorteil,
weil die Hilfestellung für die noch nicht ganz so sicheren Teilnehmer sind. Für die
noch nicht so weit Fortgeschrittenen ist gut zu sehen, wie toll das funktioniert.
Seither mache ich es grundsätzlich so, dass verschieden weit fortgeschrittene Teilnehmer
aufeinander stoßen. Mit großem Erfolg.

Nun aber zu der Seminarbeschreibung:

Beginn: Freitag, 18.00 Uhr
An diesem ersten Abend kommt es zu einem Kennenlernen der Teilnehmer untereinander.

Samstag, 10.00 Uhr
Das Seminar beginnt. Zuerst wird ein persönliches Gespräch mit einem Tier geführt.
Wenn das vollbracht ist, geht es weiter. Gedankenaustausch mit einem hier lebenden Tier
ohne direkten Kontakt. Wahrnehmung der tierischen Gedanken mit Hilfe eines Bildes.
Je weiter man kommt, je höher werden die Ansprüche. Er geht dabei um
Befindlichkeiten des Tieres, Schmerzwahrnehmung und sonstige Beschreibungen.

Sonntag, 10.00 Uhr
Vertiefung des am Samstag erlernten. Für den Sonntagnachmittag sind noch ganz besondere
Erfahrungen vorgesehen, von denen ich hier noch nicht zu viel erzählen möchte.